Montag, 15. Juni 2020

pulsating diamonds


nach einer Anleitung von Diane Fitzgerald.


Es hat ein bisschen gedauert die passenden Farben zu kombinieren und die 17 großen und 8 kleinen Elemente zu fädeln.


Anders als in der Anleitung habe ich diese nicht an den Spitzen verbunden, sondern noch eine vergoldete Rundperle dazwischen gesetzt.



Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    ich rätsel gerade ob das Brick oder Peyote ist... aber ganz egal, das Ergebnis sieht einfach klasse aus und die Farben hast Du so schön harmonisch kombiniert, das gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    diese besondere Kette, die so anders ist, als alle Ketten, die man gerade aus Perlen im Netz sieht, haut mich um.
    Diese Geometrie und die unterschiedlichen Muster bzw. Farben sind absolut ansprechend. Man sieht schon auf den Fotos, das sie sicher perfekt liegt.
    Mir geht es wie Nicole, auch ich erkenne nicht eindeutig, welche Technik sich da verbirgt bzw. es erscheinen mir mehrere Techniken zu sein. Aber das Ergebnis besticht!
    Viele Grüße, bleib' gesund!
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    sehr schöne Farben und die Idee eine Perle dazwischen zu setzten finde ich toll. So liegt die Kette glaube ich besser. Ich habe das Buch auch und ich fand ohne Perlen ist das zu steif und steht am Hals ab.
    Toll gemacht.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Die Kette sieht wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea,

    deine Kette ist wunderschön geworden. ich erinnere mich damit mal angefangen zu haben und nach dem ersten Element habe ich alles wieder weggeräumt. Deswegen habe ich umsomehr Hochachtung vor deinem Durchhaltevermögen.

    LG Veronika

    AntwortenLöschen